zuletzt erschienen:

"Wir werden ständig angewirt, weil man uns einfangen will, als Käufer, Wähler, Jasager"

in DIE ZEIT,

Nr. 26 vom 22. Juni 2017

Fuji-san im Morgengrau
Fuji-san im Morgengrau
Fuji-san erwacht
Fuji-san erwacht

Bücher

Warten auf den Führer

Bodo Morshäuser, Warten auf den Führer

Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main

142 Seiten, edition suhrkamp 1879

ISBN 3-518-11879-X

 

 

Menschen in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen sind sich einig: So geht es nicht weiter! Politikmüde, Altlinke, Neurechte, Ostdeutsche rufen nach radikalen Änderungen. Nicht mehr vorausgesetzt wird die Handlungsfähigkeit von Politikern. Demokratie selber ist mehr und mehr dem Spott ausgeliefert. Die politischen Extremgegner wünschen einander in Internierungslager. Kaum jemand will einen Führer. Viele wollen Führung. Wie hoch ist die Bereitschaft, autoritäre Modelle zu akzeptieren?

 

Nach dem Verfassen von Hauptsache Deutsch wollte Bodo Morshäuser etwas anderes tun. Er tat dies: Auf die Diskussionen während der Lesereisen mit fünf Texten zu reagieren, darunter Neulich, als das Hakenkreuz keine Bedeutung hatte und Die guhten Menschen von Deutschland.